WARUM OUTSOURCEN? 2018-05-09T09:46:23+00:00

WARUM DIE VIDEOSCHNITT BEARBEITUNG AN ASSEMBLE PRO
OUTSOURCEN?

Die einfache Antwort: Du sparst Zeit und Geld.
Welche Arbeitsprozesse rauben die meiste Zeit ?
Normalerweise ist es das Sichten, Klammern (Rausschneiden der weniger guten Clips), Chronologisches Ordnen, Farbkorrektur, Farbgrading, Audiopegelung und Sounddesign.
Das Team von Assemble Pro hilft Dir Dein Projekt vorzubereiten und fertig zu stellen.

GUTE QUALITÄT MUSS NICHT IMMER TEUER SEIN

1. Du sparst Zeit und Geld.
2. Du sparst Personalkosten, wenn wir langfristig zusammenarbeiten und hast mehr Arbeitskapazität.
3. Entweder hast Du keine Zeit und/oder weiß nicht wie man schneidet,
wir helfen Dir Deine Familien-, Urlaubs- und Vlogvideos fertig zu stellen.
4. Deine Videos gewinnen an Qualität.

OUTSOURCEN GENERIERT MEHR ZEIT UND BUDGET

Outsourcing erspart Dir garantiert Geld und selbstverständlich Zeit.
Du müsstest nicht teures Equipment anschaffen oder ein Softwareabo abschließen.
Deine Mitarbeiter können sich auf das Wesentliche konzentrieren und das Projekt übernehmen, wenn Assemble Pro es für Euch vorbereitet hat.
Durch die professionelle Schnitterfahrung von Assemble Pro, könnt Ihr Eure Projekte umso schneller fertigstellen.

FÜR WEN IST OUTSOURCEN INTERESSANT?

Videoproduktionen, Ein-Mann Teams, Hochzeitsfilmer, Vlogger, Urlaubsfilmer und Firmen die Videocontent posten.

DU LIEBST ES ZU DREHEN ODER VIDEOS ZU ERSTELLEN, HAST ABER KEINE ZEIT ZUM SCHNEIDEN

Diese Aussage hören wir tagtäglich.
Kontaktiere uns und teile uns mit wie Du Dein Video gerne hättest.
Wir brauchen nur ein Referenzvideo oder ein gutes Briefing und wir schneiden
das Video gemäß der Vorlage oder Anweisung zu einem fairen Preis.

FAQ

Wie lange brauchen wir für einen Videoschnitt?
Grundsätzlich brauchen wir 15 Arbeitstage bis zur Abgabe der ersten Version.
Bei festen, langfristigen Kunden kann man von Projekt zu Projekt eine andere Zeit aushandeln, abhängig von unseren Kapazitäten.

Stellen wir die Projektdatei zur Verfügung ?
Ja, immer wenn es gewünscht wird.

Wie sende ich mein Rohmaterial an Assemble Pro?
Entweder ladet Ihr Euer Rohmaterial in eine Cloud wie Dropbox, Google Drive, WeTransfer oder MASV.io hoch und stellt uns einen Downloadlink bereit oder Ihr ladet es direkt über einen Uploadlink auf unseren Server.

Was bedeutet deutsche Qualitätskontrolle wenn Assemble Pro auf den Philippinen ist ?
Alle unsere Videos werden von einem deutschen Cutter kontrolliert und abgenommen. Somit können wir eine solide Qualität sicherstellen.

Wie viele Korrekturen hat ein Videoprojekt?
Nach Erhalt der ersten Version sind im Preis 2 Korrekturschleifen enthalten.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Allgemeines

1. Die nachfolgenden Allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle von OPA ASSEMBLE PRO EDITING SERVICES (nachfolgend Auftragnehmer) übernommenen Aufträge, erstellten Angebote, Lieferungen und Leistungen.
2. Abweichenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers wird hiermit widersprochen.
3. Die AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbezeichnung auch ohne nochmalige ausdrückliche Einbeziehung für alle Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen des Auftragnehmers.

II. Angebot, Auftragserteilung, Rücktrittsvorbehalt

1. Angebote des Auftragnehmers sind keine Vertragsanträge, sondern Aufforderungen an den Auftraggeber, solche Anträge abzugeben (unverbindliche Angebote).
2. Ein Vertrag ist erst dann zustande gekommen, wenn der Auftragnehmer das Angebot des Auftraggebers diesem gegenüber ausdrücklich angenommen hat.
3. Der Auftragnehmer kann vom Vertrag zurücktreten, wenn ihm eine Erfüllung seiner Verpflichtung wegen höherer Gewalt, Krankheit oder aus technischen Gründen, die er nicht zu vertreten hat, unmöglich wird. In diesem Fall erstattet der Auftragnehmer bereits vereinnahmte Zahlung an den Auftraggeber zurück.

III. Leistung des Auftragnehmers

1. Der Auftragnehmer stellt dem Auftraggeber eine Kopie des Filmwerks auf dem vereinbarten Speichermedium zur Verfügung.
2. Ein Anspruch des Auftraggebers auf Aushändigung des Rohmaterials ist ausgeschlossen.
3. Eine Abspiel Garantie für übergebenes Speichermedium (DVD, Blu-ray, Speicherkarten oder USB-Stecker) bezüglich beim Auftraggeber genutzter Hardware wird ausdrücklich ausgeschlossen.

IV. Aufnahmegenehmigung

1. Der Auftraggeber ist verantwortlich, dass vor Auftragsbeginn sämtliche erforderlichen Film- und Fotogenehmigung für den Auftragnehmer einzuholen.
2. Es wird klargestellt, dass eine Änderung des fertig gestellten Filmwerkes nach nachfolgenden Vorgaben des Auftraggebers zusätzlich vergütungspflichtig ist. Das Vorgenannte gilt hierzu entsprechend.
3. Werden bei der Produktion Filmmusik verwendet, deren Verwertung nicht der GEMA unterliegt, sondern ein Nutzungsrecht beim Auftraggeber unterliegen, fallen zusätzliche Lizenzgebühren für den Auftraggeber an. Die Höhe dieser Lizenzgebühr richtet sich nach dem Entgelt für das dem Auftragnehmer eingeräumte Nutzungsrecht.
4. Bei Auftragsbeginn ist der zu erwarteten Endbetrags fällig.
5. Es kommt nur Paypal zur Anwendung.
6. Der Rechnungsbetrag ist sofort fällig ohne Skontoabzug, sofern die Parteien nichts Abweichendes vereinbart haben.
7. Auch ohne Mahnung gerät der Auftraggeber 30 Tage nach Zugang der Rechnung in Verzug.

VII. Haftung

1. Die Haftung des Auftragnehmers auf Schadensersatz für Sach- und Vermögensschäden oder auf Aufwendungsersatz ist auf die vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schäden oder Aufwendungen beschränkt, sofern er nachweisen kann, dass er die Pflichtverletzung nur leicht fahrlässig zu vertreten hat.
2. Die Haftung des Auftragnehmers auf Schadensersatz für Folgeschäden an anderen Sachen als der gelieferten Ware selbst oder am sonstigen Vermögen des Auftraggebers ist ausgeschlossen, soweit er nachweisen kann, dass er die Pflichtverletzung nur fahrlässig zu vertreten hat und die Schäden nicht das Ergebnis einer wesentlichen Vertragsverletzung sind. Die Haftungsfreizeichnung gilt nicht, soweit eine Betriebs- bzw. Produkthaftpflichtversicherung des Auftragnehmers dieses Risiko absichern kann. Soweit die Schäden auf einer wesentlichen Vertragsverletzung beruhen, ist die Haftung des Auftragnehmers auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden beschränkt, wenn er die Pflichtverletzung nur leicht fahrlässig zu vertreten hat.
3. Für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit haftet der Auftragnehmer unbeschränkt. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen greifen nicht bei Pflichtverletzungen im Zusammenhang mit Zusicherungen oder Garantien des Auftragnehmers oder wenn dieser einen Mangel verschweigt hat.
4. Der Auftragnehmer übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen und Objekten.

VIII: Schutzrecht, Datenschutz

1. Der Auftraggeber erkennt an, dass es sich bei dem von dem Auftragnehmer überlassenen Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Filmwerke handelt. 2. Der Auftraggeber erwirbt grundsätzlich nur ein Vorführrecht als einfaches Nutzungsrecht.
2. Der Auftraggeber räumt dem Auftragnehmer eine eigene kreative Gestaltungsfreiheit bei der Erstellung des Filmbild Werkes ein und erklärt sich damit einverstanden.
3. Der Auftraggeber räumt dem Auftragnehmer eine eigene kreative und firmenbezogene Werbefreiheit ein und erklärt sich mit einer Veröffentlichung als einverstanden.
4. Den Auftraggeber wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass für den Fall einer öffentlicher Vorführung auch Nutzungsrecht Dritter betroffen sein können, für die der Auftraggeber keine Lizenzrechte hat. Hierdurch fallen zusätzliche Vergütungen (Verwertung der GEMA) an.
5. Für den Inhalt und die Richtigkeit der Darstellung wird keine Gewähr von Auftragnehmer übernommen.
6. Persönliche Daten des Auftraggebers werden zu firmeninternen Zwecken gespeichert und nicht an anderen Unternehmen oder Personen weitergeben.

IX. Gewährleistung

1. Eine Mängelanzeige muss Innerhalb von zwei Wochen nach Anlieferung der Ware beim Auftragnehmer erfolgen. Spätere Anzeige Mängel werden nicht anerkannt.
2. Weitergehende Gewährleistungsansprüche des Auftraggebers bleiben unberührt.

X. Eigentumsvorbehalt

1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung aller bestehender Forderungen einschließlich der aus der Lieferung erwachsenen Nebenforderung im Eigentum des Auftragnehmers.

XI. Schlussbestimmung

1. Erfüllung und Gerichtsstand für alle Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Vertragsverhältnis ist Quezon City, Philippinen, soweit eine solche Vereinbarung gesetzlich zulässig ist.
2. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrere Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmung. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch ein sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem Willen der Parteien wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.
3. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für das Schriftformerfordernis selbst.

OPA ASSEMBLE PRO EDITING SERVICES 2018